moving
environment

Klangturm Expo.02
down-arrow

Klangturm Expo.02

Das klingende Wahrzeichen der Expo.02: Die Hülle eines der drei von Coop Himmelb(l)au entworfenen Türme auf der Arteplage Biel wird zum Träger eines interaktiven Musikinstrumentes.

Durch eine einmalige Lautsprecherkonstellation wird eine virtuelle, "kaleidophone" Akustik erzeugt. Vertikale Wirbelbewegungen sind die Grundlage für die Projektion verschiedenster Klangerlebnisräume, die als ständig atmender Klangstrom wahrgenommen werden. Der Klangstrom beruht auf einer Wochenkomposition. Diese reagiert auf sieben verschiedenen Hörebenen auf die Ereignisse in der Umgebung und wird von Musikern live verändert und gestaltet. Im dynamischen Klangstrom treten die Musiker mit ihren eigenen Instrumenten live auf.

Die Kapsel dient den Musikern und Soundarchitekten als «Konzertgraben» in drei Metern Höhe. Sie lässt sich wie ein Kokon öffnen und schliessen. Die Decke wird - aufgeklappt - zur Bühne.

Das künstlerische Konzept des Klangarchitekten Andres Bosshard wurde in Zusammenarbeit mit OOS, Klangspezialisten und Musikern geplant und realisiert.

  • Projekt: Klangturm Expo.02
  • #: 102
  • Disziplin: Szenografie
  • Typologie: Kultur
  • Grösse: M
  • Status: Realisiert
  • Jahr: 2002
  • Auftraggeber: Expo.02, Direction artistique
  • Standort: Arteplage Biel
  • Projektmanager OOS: Christoph Kellenberger
  • Projektteam OOS: Andreas Derrer, Lukas Bosshard, Severin Boser, Anna Nele Dechmann, Manuel Schudel
  • Externe Spezialisten: Künstlerische Leitung: Andres Bosshard
  • Grafik: Produzent: Urban Frye Frye Kulturorganisation GmbH
Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02 Klangturm Expo.02