urban
area

Allreal Baufeld D
down-arrow

Allreal Baufeld D

Allreal plant seinen neuen Hauptsitz an prominenter Lage in Zürich West. OOS beantwortet den Studienauftrag mit einem prägnanten und differenzierten Projekt, das auf allen Ebenen Bezüge zu den umliegenden städtebaulichen Räumen schafft.

Äusserlich macht das Gebäude mit einer subtilen Prägnanz auf sich aufmerksam. Blickfang sind die in den Strassenraum ausgedrehten Stirnfassaden und ein mit einer Glashaut eingekleidetes Erdgeschoss. Diese unterstreichen den Öffentlichkeitscharakter des Gebäudes und verankern Allreal maximal im Strassenraum. Hinter der Glashaut liegt ein Foyer, das durch einen Showroom und ein Auditorium ergänzt wird.
Ab dem ersten Geschoss binden dunkle Stahlrahmen und Klinkerfüllungen die Bürogeschosse optisch zusammen – eine Reminiszenz an die architektonische Geschichte des Ortes. Hier hat OOS die Anforderungen an unterschiedliche Arbeitsbereiche mit einem langgezogenen Kern gelöst: Dieser filtert die verschiedenen Zonen in Bereiche für individuelle Arbeitsplätze und solche für Begegnungen und gemeinschaftliche Kommunikation.

Krönender Abschluss ist das Dachgeschoss: In den Meeting-Räumen bietet sich den Nutzern ein Blick über die Dächer von Zürich.

  • Projekt: Allreal Baufeld D
  • #: 787
  • Disziplin: Architektur
  • Typologie: Industrie, Handel/Verwaltung
  • Grösse: L
  • Status: Wettbewerb
  • Jahr: 2017
  • Auftraggeber: Allreal West AG
  • Standort: Zürich
  • Partner OOS: Andreas Derrer
  • Projektmanager OOS: Gonçalo A. Manteigas
  • Projektteam OOS: Christoph Kellenberger, Jan Gloeckner, Takatoshi Oki, Roman Miszkowicz, Gonçalo A. Manteigas
  • Bauingenieur: Pöyry Infra AG
  • Haustechnik: anex Ingenieure AG
  • Landschaftsarchitektur: Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH
  • Visualisierung: space communication, Zürich
Allreal Baufeld D Allreal Baufeld D Allreal Baufeld D Allreal Baufeld D Allreal Baufeld D Allreal Baufeld D